{$TEXT.titleRootline}


Elektronischer und papierloser unterwegs

Seit 2016 publiziert H+ seinen Jahresbericht online und präsentiert darin neben der ordentlichen Berichterstattung der Tätigkeiten auch ansprechende grafische und audiovisuelle Inhalte. Mit diesem Schritt bekennt sich H+ zu einer stärkeren Online-Kommunikation.

Rund sechs Jahre nach dem Wechsel des H+ Mitgliederbulletins „Flash“ auf die elektronische Version „eFlash“, hat H+ 2016 den Jahresbericht 2015 erstmals online herausgegeben. Ziel war dabei, nicht ein Abbild der gedruckten Version zu publizieren, sondern ihn sowohl mit grafischen als auch audiovisuellen Elementen für die Nutzer noch ansprechender zu gestalten. Im Rahmen des jährlich wechselnden Schwerpunktthemas wurden die breit gefächerten Qualitätsaspekte mit Kurzfilmen zum Interprofessionellen Peer Review, zum Spitalsuche-Portal spitalinformation.ch und zur dazugehörenden Notfall-App umgesetzt. Weiter trafen die Besucher von www.2015.hplus.ch auf Statements von Präsident Charles Favre und Direktor Bernhard Wegmüller, die Berichterstattung der einzelnen Geschäftsbereiche sowie die Jahresrechnung. Die neue Online-Version des Jahresberichts fand Anklang und wird auch in Zukunft fortgesetzt, mit neuen Themen und einer kontinuierlichen Optimierung.

Competence hat sich weiter verbessert

Das Fachmagazin Competence, das H+ zusammen mit der Vereinigung der Spitaldirektorinnen und Spitaldirektoren (SVS) herausgibt, ist trotz einem schwierigen Inserateumfeld auf Kurs. Thematisch trifft die Redaktion jeweils den Puls der Zeit und schafft es, trotz nur monatlicher Erscheinung, aktuelle Themen umfassend und vielschichtig zu beleuchten. Dies wird nicht nur dank einer professionellen Redaktion erreicht, sondern auch dank der Redaktionskommission mit engagierten Mitgliedern. Dem Trend hin zur Online-Kommunikation muss sich in den kommenden Jahren auch Competence stellen. Zwar ist die Fachpublikation schon mit einer Website und einem ePaper seit 2012 online, doch Optimierungen sind auch hier noch möglich. Dies um sich in Zukunft im noch härter werdenden Inserateumfeld behaupten zu können und den Leserinnen und Lesern Inhalte noch aktueller und ansprechender vermitteln zu können.

Kontakt


Dorit Djelid

Leiterin Geschäftsbereich Kommunikation, Mediensprecherin, Mitglied der Geschäftsleitung