{$TEXT.titleRootline}


Chinesisches Interesse am Espace Compétences

Das Ausbildungszentrum geniesst sowohl in der Schweiz als auch im Ausland hohes Ansehen. Sein Erfolg interessiert sogar chinesische Institutionen.

Das Jahr 2016 brachte viele Neuheiten, darunter die Ausbildung «Itinéraire patient manager-IPM » zur Verstärkung der Kodierung und der Spitalprozesse, mehrere auf die neue Gesundheitspolitik abgestimmte Programme für Spitalpflege sowie e-Learning im Bereich Sterilisation zur Deckung der Bedürfnisse von Arztpraxen. Mit der Zusammenarbeit mit einer chinesischen, in der Schweiz ansässigen Einrichtung beginnt für Espace Compétences ein neues Kapitel. Das für sein Fachwissen angesehene Zentrum ist eine Partnerschaft eingegangen, um in der Schweiz und in China Direktorinnen und Direktoren von chinesischen Alters- und Pflegeheimen und Spitälern zu schulen. Espace Compétences ist unbestritten der führende Management-Ausbilder in diesem Bereich. Die Ausbildung «Management pour Médecins Cadre» ist ausgebucht, die Ausbildungen «Leadership et Management de Proximité » und «Management Supérieur » sind weiterhin sehr erfolgreich und jene in Spitalmanagement stossen nach wie vor auf grosses Interesse.

2016 wurden zudem auf Initiative von Espace Compétences der Verein ETP (Education thérapeutique du patient; therapeutische Patientenschulung) gegründet und mit Unterstützung des Zentrums die von der SBK koordinierte e-log-Plattform lanciert.

2017 organisiert das Zentrum zwei Grossanlässe. Im Frühling das «Séminaire Pratique Santé » für Direktorinnen und Direktoren zum Thema «Du silo aux réseaux, pour un service all inclusive », im Herbst die «Journée Romande des Soins Infirmiers », an der die Rolle der Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger im 21. Jahrhundert im Fokus steht. Schliesslich haben mehrere Institutionen das Zentrum gebeten, sie 2017 mit der Organisation von massgeschneiderten Intramuros-Ausbildungen zu unterstützen.