{$TEXT.titleRootline}


Grundlegende Revision unumgänglich

Der Anteil der Spitäler und Kliniken an der ambulanten Versorgung ist in den letzten zwanzig Jahren stetig gestiegen. Ebenso haben sich die ambulanten Behandlungen stark verändert. Die heutige Tarifstruktur TARMED hat mit dieser Entwicklung jedoch nicht Schritt gehalten, sie ist veraltet. Es braucht eine Revision, bei der Tarife und Finanzierung entsprechend angepasst und damit Fehlanreize eliminiert werden. Anfang 2016 wurde die Tariforganisation ats-tms ag geschaffen, um eine neue ambulante Tarifstruktur zu entwickeln und zu pflegen. Die Tarifpartner konnten sich jedoch nicht einigen und so konnte der Bundesrat eingreifen.
Damit spitalambulante Behandlungsangebote auch in Zukunft die Grundversorgung sicherstellen können, braucht es einen neuen Tarif für ambulante medizinische Leistungen. Hierfür ist ein Konsens der Tarifpartner gefragt.